Konferenzen & Seminar der VKP (m-l Schulungen)

Seminar mit Linken, Kommunisten und Sozialisten

Seminarvorschlag 

 

Aus Anlass des Karl-Marx-Jahres 2013 (130. Todestag von Karl Marx im März) schlagen wir folgende Themen zur Diskussion vor.

Vorschlagender: Lothar Häupl; Dresden – Sprecher für eine Vereinigende Kommunistische Arbeit in ganz Deutschland

 

Thema: Der aktuelle Umgang mit der marxistisch-leninistischen Gesellschaftswissenschaft und den aktuellen Fragen der sozial-politischen Situation der Klasse des Proletariats!

           

1. Welche politische und organisierte Kraft des Proletariats kann und muss die Verantwortung als Teil der Klasse im Klassenkampf heute wahrnehmen?

-   ca. 20 min - aktuelle Ausgangssituation und Einordnung des thematischen Inhaltes in die aktuelle Situation;

-   1,5 Stunden Meinungsaustausch und Diskussion

 

2. Welche Lehren haben wir heute für die organisierte politische Arbeit für Linke, Kommunisten und Sozialisten zu ziehen?

-   Wie gehen wir mit Fragen des Opportunismus, Reformismus und Pluralismus um?

-   Ist revolutionäres Denken und Handeln noch gefragt und erlaubt?

 

3. Was verstehen wir unter Formierung der politischen Kraft (Partei) und Organisation der Bündnispolitik

-   2 Seiten ein und der selben Medaille

-   Kann der Marxismus-Leninismus in der Einheit von Theorie und Praxis zum Bindeglied Gleichgesinnter werden?

 

4. Stimmen die Losungen noch: „Sozialismus oder Barbarei“ und „Schwerter zu Pflugscharen – Jetzt erst recht!?

-   Werden „Linke“ im Wahlkampf 2013 gegeneinander antreten – was nützt uns und was schadet es uns?

(Themen II bis IV sollten beim ersten mal im Komplex diskutiert werden, obwohl es in sich abgeschlossenen Themen sind!) … 3 Stunden

 

Dies soll in erster Linie ein seminaristischer Erfahrungsaustausch werden, der auch deutlich machen soll, dass wir alle, ob Ost oder West - ; In- oder Ausland - nach der schlimmsten Niederlage der politischen Kräfte und ihrer Klasse am Ende des 20. Jahrhunderts konsequent unsere Lehren und Schlussfolgerungen für die aktuelle und künftige politische Arbeit zu ziehen haben und dies auch unter Zurückstellung linkssektiererischer Feindseligkeiten. Am Ende bleibt die Frage zu beantworten, ist die Losung: „Proletarier aller Länder, vereinigt euch!“ heute noch aktuell?

Bei denen, die diese Form der gemeinsamen seminaristischen Aussprache anregen, an der hoffentlich Mitglieder unterschiedlichster Parteien teilnehmen, gibt es auch die Überlegung, dass diese Themen möglichst an vielen Stellen so oder ähnlich zu diskutieren wären und eigene Schlussfolgerungen zu ziehen sind.

 

Brauchen wir Marx, Engels und Lenin um deren Erfahrungen heute schöpferisch anzuwenden?

 

Die nachfolgenden Werke von Marx, Engels und Lenin bieten Denkanstöße für die Diskussion!

  1. Januar 1848; Kommunistisches Manifest

http://www.mlwerke.de/me/me04/me04_459.htm#Kap_II

 

  1. Begräbnis Karl Marx (März 1883 – vor 130 Jahren) Worte von Liebknecht

http://www.mlwerke.de/me/me19/me19_335.htm

 

  1. 1902 – Lenin: Was tun?

http://www.marxists.org/deutsch/archiv/lenin/1902/wastun/index.htm

 

  1. September 1902 – Brief an einen Genossen über unsere organisatorischen Aufgaben

http://www.mlwerke.de/le/le06/le06_217.html

 

 

Neuen Kommentar schreiben (Hier klicken)

123webseite.de
Zeichen zur Verfügung: 160
OK Senden...

Harald Holtz | Antwort 23.03.2013 17.34

Mir gefällt dieser Seminarvorschag sogar sehr gut, da ohne theoretische Wissen und aktuelle Analyse der Lage der Arbeiterklasse kann es auch keinen Erfolg geben

Bruni | Antwort 15.03.2013 15.07

Korrektur! Die FB-Sem.-Einladung kann ich nicht mehr finden. Ich gehe davon aus, dass es nicht stattfindet. Danke für diese "Erfahrung"!

Bruni | Antwort 15.03.2013 15.05

Die FB-Sem.-Einladung kann ich nicht mehr finden. Ich nicht davon aus, dass es nicht stattfindet. Danke für diese "Erfahrung"!

Bruni | Antwort 08.03.2013 00.42

Niemand hat organisatorische Fragen? Wie weit ist das Seminarhaus vom Bahnhof entfernt? Wie komme ich von dort nach Moselkern bei 34 km Entfernung?

Andreas Weniger 08.03.2013 12.11

Ich hatte dir doch bereits geschrieben, das wir dich mitnehmen werden, Bruni!

lothar 08.03.2013 09.08

Bruni. du kommst hin und auch zurueck. wir telefonieren heute abend deshalb!!!!

Andreas Weniger | Antwort 05.03.2013 21.48

Gut zu erfahren wo und worüber wir sprechen wollen. Wir befinden uns einerseits mitten im KARL-MARX-JAHR andernseits befindet sich Deutschland mitten im Krieg..

Gültner | Antwort 22.02.2013 01.53

Interessante Themen die Ihre Richtigkeit bzw. wen man sie verletzt zu ernsthaften Entwicklungsstörungen im Dialektischen Materialismus führen.

Alle Kommentare anzeigen

Neueste Kommentare

04.01 | 22:32

Hallo Lothar,

kurz zur Info an Dich und die anderen GenossInnen. Auf Facebook treibt zur Zeit ein Querfrontfake-Account mit dem Namen Reiner Bednarski Unwesen.

...
21.08 | 21:09

Moin, Moin Lothar,

ich möchte gern Mitglied im Land Schleswig-Holstein werden. Wer ist mein Ansprechpartner in diesem Land und wie kontaktiere ich die Gruppe?

...
24.04 | 16:18

Häupl, Lothar
L.Haeupl@t-online.de

...
10.03 | 20:53

Deutsche Kameraden! Danke fuer ihre Hilfe! http://gazeta-sp.ru/sekretar-kompartii-germanii-lothar-haeupl-privez-gumpomosch-na-donbass.html

...
Ihnen gefällt diese Seite